Zur Startseite

PFLEGEBEREICH

Geschichte

Am 28.10.1968 wurde die Werner-Bockelmann-Haus GmbH gegründet, die Zuerkennung der Gemeinnützigkeit erfolgte ein halbes Jahr später. Gesellschafter waren die Stiftung Hilfswerk Berlin und das Land Berlin. Im März 1970 beschlossen der Senat und das Abgeordnetenhaus von Berlin, der Werner-Bockelmann-Haus gGmbH das 9833 qm große Grundstück in der Bundesallee 49/50 zu übereignen.

Am 23. Juni 1971 erfolgte die Grundsteinlegung und am 28. September 1973 wurde das Gebäude feierlich der Öffentlichkeit übergeben.

Zu Beginn der siebziger Jahre waren die meisten Altenheime von minimalen Standards geprägt. Demgegenüber beschritt die Stiftung Hilfswerk Berlin bei der Konzeption des Werner-Bockelmann-Hauses, als modellhaftem Seniorenzentrum zukunftsweisende Wege.

Eine selbst bestimmte Lebensführung sollte in einer modernen Wohnung des Seniorenwohnhauses so lange wie möglich gewährleistet werden. War dies wegen Pflegebedürftigkeit nicht mehr möglich, sollte mit dem Umzug in eines der kleinen Pflegeappartements (mit Pantryküche und eigenem Bad) ein eigenständiges Leben so lange als möglich gewährleistet bleiben. Die räumliche Nähe zum Pflegepersonal des Pflegebereichs sollte die notwendige Unterstützung hierbei gewährleisten. Komplettiert wurde das Seniorenzentrum mit dem vom Bezirk Wilmersdorf betriebenen Seniorenclub als geselligem Treffpunkt.

ZUR PERSON WERNER BOCKELMANN

Den vollständigen Text finden Sie unter der Rubrik Downloads

 

 
Anmeldung